Children need hope, they need REWA
Children need hope, they need REWA

PT Marlo berichtet über dem Temisgam Fieldtrip im September 2018

Fieldtrip nach Temisgang

 

Am Samstag, den 1.9.2018 fuhren Lobzang, Othzer und ich morgens früh auf dem Highway 1 Richtung Westen. In Saspol suchten wir Urgain Rangdol zuerst in der Schule. Dort fanden wir ihn nicht, drehten um und fuhren zu ihr nach Hause. Urgain Rangdol konnte sich nicht von ihrem Mobilfon trennen, das ihr Lieder vorspielte, die sie mitsang. Den linken Fuß belastet sie beim Gehen trotz Achillessehnenverlängerung nur auf den Zehen. Im Sitz ließ sich der Fuß auf 90° dehnen. Die Mutter wurde angeleitet. Ab dem nächsten Mal sollte die Dehnung  mit gestrecktem Bein ausgeführt werden.

Dann führte uns in Timisgang ein langer Weg durch die Täler zu Stanzin Yangdol. Kurz vor dem Ziel lag ein großer Sandhaufen auf der einspurigen Straße, sodass wir den Rest zu Fuß gehen mussten. Stanzin Yangdol war alleine im Haus und saß mit untergeschlagenen Beinen in der Küche. Die Gelenke der Beine sind so versteift, dass wir sie kaum bewegen konnten.

Als nächstes besuchten wir Urgain Chospel in der Schule. Er hatte Kinderlähmung, bewegt sich jetzt aber fast unauffällig. Das rechte Bein ist dünner. Er zeigte uns die Übungen, die regelmäßig ausführt. Außerdem zeigten wir ihm, wie er seinen rechten Fuß dehnen kann, der durch fehlende Muskulatur nach innen gezogen wird.

Singay Jigmet besuchten wir auch in seiner Schule. Sein rechtes Bein ist kürzer als das linke und hat eine Zehenfehlbildung. Orthopädische Schuhe, die er früher einmal bekommen hatte, mochte er nicht tragen. Er bewegt sich gerne und hat keine Beschwerden. So kann er weiter in Turnschuhen laufen, was einem 14-jährigen am meisten entspricht.

Die Fahrt nach Hemis auf einer neuen Straße durch das Gebirge war großartig. Leider konnten wir Padma Gurmet weder zu Hause noch in der Schule antreffen.

Unser Weg führte dann über Likir wieder zurück nach Leh.   

Spenden über PayPal hier:

Donations with PayPal here:

Spendenkonto:

 

Ladakh-Hilfe e.V., 

Sparkasse Günzburg

 

BIC: BYLADEM1GZK

IBAN: DE237205184 00008187981 

Kontakt-Contact: 

Ladakh-Hilfe e.V.

An der Schiessmauer 53
89359 Koetz, Germany

 

Tel.: +49 8221 273802
 

E-Mail: 

kinder(add)ladakh-hilfe.de

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Ladakh-Hilfe e.V.