Children need hope, they need REWA
Children need hope, they need REWA

REWA Picknick in Choklamsar am 2.8.2018

Ein toller Event, so ein Picknick!

 

Alle Achtung was das REWA Team da in kurzer Zeit auf die Beine gestellt hatte. Es musste Essen und Getränke organisiert, die Kinder mit ihren Müttern und Vätern abgeholt werden und dann noch die ganzen Besucher nach Choklamsar transportiert werden.

 

Es war ein wunderbarer Tag. Die Sonne strahlte und jeder war froh über ein schattiges Plätzchen unter dem Zeltdach oder den Bäumen. Unsere kleinen Patienten hatten Spass in der Gemeinschaft, sie spielten Fussball, schauten den Tänzen zu oder tanzten mit, genossen die Snacks und das Mittagessen, Getränke und die Beachtung.

 

Die ersten Gäste waren um 10:30 Uhr da, die letzten kamen gegen 12 Uhr. Ein bunt gemischter Haufen aus verschiedenen Ländern der Welt. Nicht nur die Besucher und Freiwilligen aus Deutschland, Gönner und Helfer aus Israel, Tschechei und Delhi schneiten herein und nahmen an Spass und Freude teil. Der Guitarrist Stefan aus der Tschechei spielte Lieder auf seiner Gitarre, alle sangen das Om mani padem hum mit. Die Israelin Lear und ihr Freund hatten am Vorabend in der Fussgängerzone Stadtmitte Leh selbstgefilzte Tiere und selber gemachte und bemalte Taschen von REWA für REWA verkauft, mit großem Erfolg.

 

Kunzang kam mit ihren Kindern, die Hinditänze vortanzten. Chokla war da und genoss die Gemeinschaft.

 

Der Höhepunkt war der moderne Ladakhi Tanz, den das Personal vorführte. Nach reichlichem Applaus ging es erst richtig los, denn nun tanzen alle zu Ladakhi- und Hindisongs, auch die Kinder tanzten mit, zum Teil im Rollstuhl. Wir „Ausländer“ machten mit, probierten die Handbewegungen und folgten den Tanzschritten, die uns die Einheimischen vormachten. Dabei kamen ein paar sehr talentierte Tanztalente zum Vorschein unter den Angestellten und den Müttern.

 

Uli verjagte den ganzen Nachmittag die lästigen Kühe und Esel, die sich ständig etwas von unserem Essen naschen wollten. Das mitgebrachte und vor Ort gekochte Essen wurde in Gemeinschaft gegessen, selbstgebackener Schokokuchen der Freiwilligen Padma war ein Höhepunkt.

 

Wir unterhielten uns viel, hatten Spass und Bewegung, Sonne und tolle Gemeinschaft – die REWA Familie war zusammen. Ein super schöner Tag ging für die meisten von uns am späten Nachmittag zu Ende, ein Teil des Personals blieb über Nacht, sie wollten noch Tanzen und Feiern.

 

REWA bedeutet nicht nur Hoffnung, sonder auch Leben, Spass und Freude.

 

Bericht von Karola Wood

 

 

Spenden über PayPal hier:

Donations with PayPal here:

Spendenkonto:

 

Ladakh-Hilfe e.V., 

Sparkasse Günzburg

 

BIC: BYLADEM1GZK

IBAN: DE237205184 00008187981 

Kontakt-Contact: 

Ladakh-Hilfe e.V.

An der Schiessmauer 53
89359 Koetz, Germany

 

Tel.: +49 8221 273802
 

E-Mail: 

kinder(add)ladakh-hilfe.de

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Ladakh-Hilfe e.V.