Children need hope, they need REWA
Children need hope, they need REWA

PT Marlene berichtet über Orthesenversorgung in Kargil, 15.10.2018

Wie ihr aus dem Bericht der Steffi schon gelesen habt (hoffentlich), haben alle unsere Kinder eine neue Orthesenversorgung erhalten. Im September wurden alle durchgemessen und heute sind die ganzen Hilfsmittel dann herangeschafft worden. Es war ein großer Rummel der schon am Samstag begann. In einer großen Veranstaltungshalle wurden die Spender und Mitverantwortlichen geehrt und ganz Kargil hat sich bei Ihnen bedankt. Es sind einige Fieldtrip Patienten erschienen und sogar das Fernsehen war da. Unsere REWA-Kinder haben mit der Unterstützung von anderen Schulkindern ein wunderschönes und ergreifendes Lied gesungen. Leider war es in Hindi und wir konnten kein Wort verstehen, aber uns wurde gesagt, dass auch der Text sehr rührend war.

 

Bei dieser Veranstaltung wurden dann schon die ersten Rollstühle, Stützen, Orthesen und Schuhe verteilt. Einen Tag später, haben Steffi und ich in den Straßen von Kargil schon die ersten Rollstühle in Aktion gesehen, was uns natürlich sehr gefreut hat. Und dann ging es endlich um unsere REWA-Kinder. Am Montag sind die Orthopädietechniker aus Mumbai in der Schule aufgetaucht. Auch hier war der Rummel groß. Kinder mit den Eltern und die gesamte Specialclass haben sich versammelt, um bei der Vergabe zuzusehen und selbstverständlich die lang ersehnten Schienen zu erhalten. Es verlief alles reibungslos. Unsere Arbeit besteht jetzt darin, die Schienen den Eltern und Kindern genauer zu erklären. Das heißt, wann sie getragen werden sollten, auf was zu achten ist und warum sie überhaupt sinnvoll sind. Wir hoffen sehr dass wir das, in der kurzen Zeit die Steffi und ich hier noch haben, schaffen.

 

Auch sonst gibt es wenige Neuigkeiten. Der Alltag tröpfelt so vor sich hin und wir verbreiten so viel Wissen wie es nur in den Schultag passen kann. Leider müssen wir uns bald verabschieden und der Gedanke missfällt uns schon sehr. Mit der Zeit wachsen die Kinder einen schon sehr ans Herz und natürlich auch die Mütter und Väter. Außerdem ist es so, dass die Sprachbarriere mit der Zeit immer weniger wird, und so die gegenseitige Wertschätzung steigt. Ich würde sagen, wir haben hier richtige Freunde gefunden.

Spenden über PayPal hier:

Donations with PayPal here:

Picture by Michael Wagener Beautiful REWA Children

Spendenkonto:

 

Ladakh-Hilfe e.V., 

Sparkasse Günzburg

 

BIC: BYLADEM1GZK

IBAN: DE237205184 00008187981 

Kontakt-Contact: 

Ladakh-Hilfe e.V.

An der Schiessmauer 53
89359 Koetz, Germany

 

Tel.: +49 8221 273802
 

E-Mail: 

kinder(add)ladakh-hilfe.de

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Ladakh-Hilfe e.V.