Children need hope, they need REWA
Children need hope, they need REWA

Jana aus Südafrika trifft Suelen aus Brazilien

Ladakh war für mich immer ein Ort, in dem unglaubliche Dinge geschehen. Ich weiß nicht warum das ist, vielleicht weil dort wirklich reisefreudige Menschen aus aller Welt auftauchen weil sie von einem ganz besonderen Ort gehört haben: Das Land der hohen Pässe. 

 

Im September 2017, als wir wieder mal in Ladakh waren um bei REWA zu helfen, begrüßte ich eine freiwillige Ergotherapeutin aus Südafrika, Jana. Sie war mit ihrem Mann Johan gekommen, beide frisch verheiratet. Jana, eine hochqualifizierte und hochmotivierte Ergotherapeutin mit viel Erfahrung, gab unseren REWA Kindern und dem Personal mehr als nur Therapie. Sie wurde von allen geliebt wegen ihrer sanften, professionellen Art, ihrer Hingabe zur Arbeit und der stillen Art, mit der sie arbeitete. Unsere Leute hingen an ihren Lippen, beobachteten sie und lernten unheimlich viel. 

Zur gleichen Zeit fand im Obergeschoss des Rewa Therapiezentrums ein Dental Camp statt. Zahnärzte aus USA verbrachten drei Wochen in Leh, um unseren Kindern und vielen Schulkindern in den Mund zu schauen und auf Zahngesundheit und -Hygiene zu achten. Viele Leute gingen ein aus. An einem Vormittag schneite eine junge Frau mit einem kleinen Baby im Tragetuch herein. Sie begrüßte mich und stelle sich als Suelen aus Brazilien vor. Sie und ihr Mann betreiben das Brazil Cafe in Leh, direkt am Main Market. Sie wollte schon lange mal vorbeikommen und REWA besuchen, schauen was wir da so machen. Ich zeigte ihr die Therapieräume und erklärte ein wenig. Jana sah Suelen und gesellte sich zu uns, wir redeten über Behinderungen und plötzlich sagte Jana zu Suelen:

"Ich kenne dich! Du warst doch 2013 im Flüchtlingscamp in Jordanien, wir haben dort zusammen Kinder mit Behinderungen versorgt und behandelt!"

Suelen fiel aus allen Wolken und nun gab es Gelächter und Gegacker, ich lachte mit und freute mich mit den beiden, die sich im RAC in Leh nach vier Jahren "zufällig" wieder getroffen hatten.

 

Eine unglaubliche Geschichte, zwei unglaubliche Frauen voller Mitgefühl für hilfsbedürftige Menschen, voller Reiselust, voller Mut und positiver Einstellung. Ich profitierte von den Energien dieser selbstlosen jungen Menschen und ich freute mich sehr, Teil dieser Begegnung sein zu können. Wir besuchten später noch das Brazil Cafe und Suelen mit Familie und können es nur empfehlen: Beste Lage und fantastischer Kaffee mit Kuchen.

 

Karola Wood

Spenden über PayPal hier:

Donations with PayPal here:

Spendenkonto:

 

Ladakh-Hilfe e.V., 

Sparkasse Günzburg

 

BIC: BYLADEM1GZK

IBAN: DE237205184 00008187981 

Happy Losar und a wonderful Christmas!

Kontakt-Contact: 

Ladakh-Hilfe e.V.

An der Schiessmauer 53
89359 Koetz, Germany

 

Tel.: +49 8221 273802
 

E-Mail: 

kinder(add)ladakh-hilfe.de

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Ladakh-Hilfe e.V.