Children need hope, they need REWA
Children need hope, they need REWA

Tsering Dorjey wird in Srinagar behandelt, 16.09.2013

Update über die Behandlung von Tsering Dorjey am 25.09.2013

16.09.2013 Heute kam der Bericht aus Ladakh:

Tsering Dorjey und seine Frau sind unter der Obhut von den beiden REWA Mitarbeitern Norbu und Othzer im Krankenhaus in Srinagar. Tsering wird vom Urologen untersucht und muß einige Tests durchlaufen. Am 19.09.2013 gibt der Urologe bekannt, wie die weitere Behandlung des Patienten ausschauen soll. Weitehin wird Tsering auch vom Neurologen behandelt. Die REWA Mitarbeiter begleiten den Patienten und betreuen ihn vorbildlich.

Zur gleichen Zeit wird unser REWA Jeep in Srinagar gewartet, weil das in Leh sogut wie nicht möglich ist.

 

Update 25.09.2013: Tsering Dorje und seine Frau sind wieder sicher zu Hause gelandet. Der Urologe hat alle notwendigen Tests und Untersuchungen durchgeführt und keine größeren Probleme bei Tsering feststellen können. Tsering wurde ein neues Medikament verordnet, dass er nun dauerhaft einnehmen soll. REWA Society hat den lokalen Amchi mit in die Verantwortung genommen und diesem die Verwaltung von Tserings Medikamenten anvertraut. Der Amchi wohnt ganz in der Nähe des Patienten und kümmert sich um ihn.

 

Die ganze Reise, Unterkunft, Behandlung, Medikamente und der Nachschub an Katheder und Urinbeuteln wurde alles durch eine deutsche Sponsorin realsiert. REWA und die Familie von Tsering dankt ganz herzlich!

Spenden über PayPal hier:

Donations with PayPal here:

Like this pic?

Ladakh-Hilfe e.V.
An der Schiessmauer 53
89359 Koetz, Germany

 

Tel.: +49 8221 273802
Fax: +49 8221 273706

E-Mail  

kinder(add)ladakh-hilfe.de

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Ladakh-Hilfe e.V.