Children need hope, they need REWA
Children need hope, they need REWA

Projekt "Happy Feet 2013" erfolgreich abgeschlossen

In Vorbereitung für die Fuss-Operationen der Kinder im Projekt „Happy Feet“ fand am Sonntag, den 18.08. im RAC das Ortho-Camp statt und zugleich konnten die am frühen Morgen erst angereisten Chirurgen aus Österreich die Kinder kennenlernen, die für die Operationen bestimmt waren. Mehrere NGOs waren an diesem Projekt, das erfolgreich bereits im letzten Jahr stattgefunden hatte, beteiligt. Der gemeinnützige indische Verein ISHWAR mit Sitz in Delhi arbeitet zusammen mit Endolite, einem Verein der Orthesen und Prothesen für bedürftige Patienten in ganz Indien besorgt und anpasst. ISHWAR kümmert sich darum, dass viele Kinder in Indien notwendige Operationen erhalten, die ihnen das Leben und das Gehen erleichtern, vor allen Dingen Korrekturen deformierter Füsse. Zu oft werden Klumpfüsse nicht früh genug erkannt und behandelt und entwickeln sich später zu einem großen Handicap für die Betroffenen. Die Orthopädietechniker von Endolite versorgen die Kinder dementsprechend mit Orthesen, Schienen, Schuhen und weiteren Hilfsmitteln.

Eine weitere Organisation aus Österreich trägt zum Gelingen des multifaktoriellen Projektes bei: „Kinderfüsse brauchen Hilfe“ unter der Leitung vor Dr. Orthner. Er reist in seinem Urlaub 2 x im Jahr  mit seinen Assistenten und einem Koffer voller chirurgischem Handwerkzeug mit den ISWAR Leuten durch Indien, um die Kinder zu operieren.

2011 lernte ich in im Hotel von Mr. David die Inderin Heena kennen, die großen Gefallen an REWA fand und unbedingt helfen wollte. Wir besprachen das Problem der mangelhaften Versorgung unserer Kinder in Bezug auf Orthesen. In den letzten Jahren hatten wir vergeblich Orthopädietechniker aus dem europäischen Raum gesucht, die unseren Kindern helfen konnten.  Heena versprach uns zu helfen. Über ihren Vater, ein pensionierter Armeeoffizier und Prothesenträger, bekam sie Kontakt zum Vorstand von ISHWAR, auch ein pensionierter Offizier. ISHWAR nahm Kontakt mit REWA auf uns so geschah es, dass im letzten Jahr bereits drei Kinder erfolgreich an den Füßen operiert werden konnten. Unser Manager Dr. Stanzin Chokla reiste im Dezember 2012 nach Österreich, um das Team rund um Dr. Orthner kennenzulernen und gute Kontakte zu knüpfen. 

Am Sonntag, den 18.8. kamen viele der Eltern mit ihren Kindern  in das RAC, um den Orthopädietechniker von Endolite zu treffen und neue Hilfsmittel für ihre Kinder angepasst zu bekommen. Zugleich kamen die bereits vorselektierten Kinder für die Fußumstellungen, um von den gerade eben angereisten Ärzten aus Österreich gesehen zu werden. Die Operation sollte am Montag, dem darauf folgenden Tag stattfinden. Dr. Stanzin Chokla hatte alle Vorbereitungen und Genehmigungen zur Operation im S.N.M. Krankenhaus in Leh getroffen. Zwei einheimische Chirurgen sollten die Operationen mit unterstützen. 

Zeitgleich besuchte uns ein Team von acht Medizinstudenten aus Thaiwan, die in Leh seit Jahren in der Gesundheitsfürsorge tätig sind. Die jungen Leute zeigten sich sehr interessiert an unserer Arbeit mit den Kindern und hatten an dem Sonntag Gelegenheit, viele unserer Patienten und ihre Eltern kennenzulernen.

Unser REWA Team übertraf sich in Organisation und Hilfsbereitschaft. Nachmittags wurde ein indisches Mittagessen für alle serviert. Das österreichische Team brachte einen Kameramann mit sich, der viele der beteiligten Anwesenden interviewte und Kinder und Aktivitäten filmte. Am späten Nachmittag stiessen die einheimischen Ärzte dazu und besprachen mit den Österreichern die Kinder und die Operationsprozeduren. Von den acht vorbestimmten Kindern blieben am Schluß noch fünf die Operationen übrig, die am Montag in einem Zug durchgeführt wurden. 

Spenden über PayPal hier:

Donations with PayPal here:

Renovierung im RAC Leh abgeschlossen!

Ladakh-Hilfe e.V.
An der Schiessmauer 53
89359 Koetz, Germany

 

Tel.: +49 8221 273802
Fax: +49 8221 273706

E-Mail  

kinder(add)ladakh-hilfe.de

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Ladakh-Hilfe e.V.