Children need hope, they need REWA
Children need hope, they need REWA

Freiwillige berichten über den Zanskar Fieldtrip im Juli 2017

 

Wir waren ein großes Team (Manager Dorjay, Norbu, Bilquees, Mathilde und Hannah), als wir nach Zanskar aufbrachen.

 

Die Strassen und Brücken waren extrem schlecht und gefährlich, deutlich schlechter als die letzten Jahre wegen dem vielem Schneefall im Winter. Das Wetter wechselhaft, aber unsere Stimmung gut.

 

Neben der atemberaubenden Landschaft und den unglaublich grossen Mücken in Rangdum kam unser eigentlicher Auftrag natürlich nicht zu kurz.

 

Die Arbeit bestand hauptsächlich aus der Überprüfung, Verbesserung oder Änderungen von gezeigten Übungen aus dem Vorjahr. Ein weiterer Aspekt war das Massnehmen von Einlagen/Orthesen und neue Patienten aufzunehmen.

Es ist immer wieder eine Herausforderung den Angehörigen zu erklären, dass diese selber aktiv werden müssen und die gezeigten Übungen kontinuierlich durchführen sollten. Nur damit kann die allgemeine Lebensqualität des Kindes überhaupt besser werden.

 

Erschreckend war die Hygienesituation bei manchen Kindern, die wir besucht haben.  Nekrotische Zehen, entzündete, verschmutzte Wunden, teilweise am ganzen Körper. Die wir so gut wie möglich versucht haben zu reinigen und mit den Mitteln, die uns zur Verfügung standen, zu versorgen. 

 

Mathilde and Hannah

 

 

Spenden über PayPal hier:

Donations with PayPal here:

Renovierung im RAC Leh abgeschlossen!

Ladakh-Hilfe e.V.
An der Schiessmauer 53
89359 Koetz, Germany

 

Tel.: +49 8221 273802
Fax: +49 8221 273706

E-Mail  

kinder(add)ladakh-hilfe.de

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Ladakh-Hilfe e.V.