Children need hope, they need REWA
Children need hope, they need REWA

Anni betreut trotz großer Kälte die REWA Kinder in Kargil

"Eines der großen Geheimnisse des Lebens ist, dass alles was wir für andere tun es wert ist getan zu werden." (Lewis Carroll)


Die Energie, Gedanken, Mühe, Kraft, Zeit und Liebe, die wir Freiwilligen (und natürlich auch noch viele andere) in  die Arbeit hier bei Ladakh-Hilfe reinstecken, ist es meiner Meinung nach wert!

 

Mittlerweile sind auch schon wieder die nächsten drei Wochen in Kargil um. Auch wenn vieles wieder ganz anders ist, habe ich keine ganze Woche gebraucht um auch hier, genauso wie in Leh, mein Herz an Stadt, Menschen, Kinder und die Arbeit zu verlieren. Jeden Morgen freue ich mich auf's Neue, wenn wir uns durch das Getümmel des Kargiler Markts auf den Weg zur Arbeit machen. Fröhlich rufen wir links unserem Mehlhändler, rechts unserem Gemüsehändler, einen guten Morgen Gruß zu und schließlich im RAC angekommen, starten Therapeuten und Patienten gemeinsam das Guten-Morgen-Ritual (gemeinsames Singen im Kreis, wobei jedes Kind einzeln begrüßt wird) bevor dann die eigentliche Therapie beginnt.

 

Sowohl das Therapieren der Kinder, als auch die Zusammenarbeit mit den Therapeuten ist ein großer Spaß. Ich fühle mich vom ersten Tag an als Teil des Teams und die drei Physiotherapeuten (Mehmmod, Hamida & Bilques) sind offen für jede neue Idee, nehmen vieles mit Freude und Neugier auf, versuchen es auszuprobieren und in den weiteren Therapien weiter umzusetzen und fortzuführen, sowie auf andere Therapien -wenn möglich- zu übertragen.
Die Menschlichkeit und die gute Laune, die jeden Tag im RAC herrschen, übertragen sich nicht nur auf die Kinder sondern macht das Arbeiten hier für mich zu etwas ganz besonderem.

 

Jede Woche endet am Freitag mit einem gemeinsamen Hausbesuch bei zwei Mädchen (über den die Freiwillige Martina schon einen ausführlichen Report geschrieben hat). Gerade der Besuch macht es so spannend, da die beiden Mädchen von Woche zu Woche Fortschritte machen und so Therapeuten und mich ordentlich motivieren immer das Beste zugeben!

Jetzt bleiben mir noch 2 Wochen hier in Kargil und eine weitere Woche in Leh, den ich mit viel Freunde entgegen sehe und hoffe, dass sie nicht zu schnell vergehen.

 

PT Anni Uhlemann

Spenden über PayPal hier:

Donations with PayPal here:

Renovierung im RAC Leh abgeschlossen!

Ladakh-Hilfe e.V.
An der Schiessmauer 53
89359 Koetz, Germany

 

Tel.: +49 8221 273802
Fax: +49 8221 273706

E-Mail  

kinder(add)ladakh-hilfe.de

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Ladakh-Hilfe e.V.