Children need hope, they need REWA
Children need hope, they need REWA

Hilfsgütertransport für REWA ist in Leh angekommen!!! 29.08.2016

Gute Nachrichten: Es hat geklappt, die Hilfsgüter sind Ende letzter Woche angekommen, zeitgleich mit Mirjam und ihrem Fahrradteam. Es ist schön zu sehen, dass die Initiatorin dieses Hilfsgütertransportes nun den Erfolg sehen und mitten drin sitzen kann. Vielen Dank an Mirjam und alle Beteiligten!

 

Der Transport erreicht Delhi und von dort aus hat ihn Chokla und seine Freunde weiter geleitet. Alles ging ohne größere Schwierigkeiten und sehr schnell von statten. Wieder eine erfolgreiche Teamwork, aus der REWA und die weltweiten Unterstützer sowieso bestehen - ein großes Team!

Wir haben sehr viel Glück: Die Firma KUKA in Augsburg sponsert im Juli/August 2016 einen Containertransport voller Hilfsgüter für die besonderen Kinder in Indien, die von Ladakh-HIlfe/REWA betreut werden.

 

Der Kontakt kam zustande über Mirjam Schlecht, Mitarbeiterin von KUKA. Mirjam lebt in Günzburg und ist Nachbarin von Karola Wood. Mirjam  radelt im August mit sieben Freunden und Mitgliedern des DAV Günzburg von Manali nach Leh und wirbt dabei für die Arbeit mit den Kindern. Ihre Firma erklärte sich bereit eine Ladung mit Hilfsgütern von Augsburg nach Delhi zu verfrachten. 

 

Der logistische Aufwand war riesig

Nun hiess es sammeln. Dem Aufruf in der Homepage und auf Facebook folgten Sammelaktivitäten von PT Nina Stürzenhofenecker (Schweinfurt)  und PT Petra Hebeisen (Schweiz), Ehemalige von Ladakh-Hilfe, und PT Ariane Kittel (Regensburg). Ausserdem brachte Wolfgang Günter noch diverse Kleidung, Schuhe und Gehstöcke. Die beiden Ehemaligen transportierten das Material selbstlos und mit großem Eigenaufwand von ihren Heimatorten bis nach Augsburg in die Garage der Freundin von Mirjam, Henriette, die im August auch mit von Manali nach Leh radelt und die ganz in der Nähe von der Firma KUKA wohnt. Dafür ganz herzlichen Dank! Drei Stehständer und vier Gehwagen aus Regensburg mussten wir per Transportunternehmen holen lassen.

 

Wir sammelten sechs unterschiedliche Stehständer für Kinder, Gehwägen in unterschiedlichen Größen, ein Dreirad, zwei Sprossenleitern, Gehstöcke, diverses Therapiematerial und Kleidung.

 

Wenn die Materialien in Delhi ankommen, werden der ortsansässige Firmenanteil von KUKA und Chokla, unser "Hilfsmanager" von REWA, die Sachen durch den Zoll bringen und auf einen Lastwagen verladen, der alles dann nach Ladakh fährt. Alle Hilfsgüter sollten noch vor Wintereinbruch, wir hoffen im September, in Leh ankommen.

 

Da uns örtliche Transportkosten entstehen (Regensburg- Augsburg und Delhi-Leh), bitten wir um Ihre großzügige Mithilfe zur Deckung der Kosten. Wir benötigen insgesamt 400 EU, um diese wertvollen Therapiematerialien an Ort und Stelle zu bringen. Ihre Spende bitte mit dem Vermerk "Hilfsgüter" einzahlen.

 

Wir werden Sie über den Stand der Ereignisse fortlaufend und aktuell informieren.

 

Ganz besonderen Dank an:

Fa. KUKA in Augsburg,

Mirjam Schlecht und Henriette Schneider

Nina Stürzenhofenecker, Petra Hebeisen, Ariane Kittel, Wolfgang Günter

 

Bericht von Karola Wood, 07.07.2016

Spenden über PayPal hier:

Donations with PayPal here:

Love those 2!!

Ladakh-Hilfe e.V.
An der Schiessmauer 53
89359 Koetz, Germany

 

Tel.: +49 8221 273802
Fax: +49 8221 273706

E-Mail  

kinder(add)ladakh-hilfe.de

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Ladakh-Hilfe e.V.