Children need hope, they need REWA
Children need hope, they need REWA

Neue Freiwillige Kirstin berichtet aus Kargil, 16.08.2016

 

Ich arbeite seit zwei Wochen für REWA und die Zeit vergeht wie im Flug. Zwei Wochen vollgeladen mit Eindrücken, tollen und interessanten Begegnungen, besonderen Ereignissen und sehr viel Spaß.

Die erste Woche habe ich in Leh begonnen, die zunächst einmal sehr ruhig gestartet ist für mich. Es bestanden zu dieser Zeit noch Schulferien und im REWA Zentrum gab es dadurch auch kleine Veränderungen. Ich hatte aber die Möglichkeit zu einem Hausbesuch mitzufahren und zwei Tage im Zentrum mitzuarbeiten. Das war beides sehr interessant und spannend für mich. Und hat Freude geweckt auf mehr. Von den Mitarbeitern, sowie den Kindern wurde ich herzlich begrüßt und aufgenommen.

Am Sonntag ging es dann weiter nach Kargil. Zusammen mit Norbu und Ärzten aus Österreich und einem Orthopädietechniker aus Delhi, die einen 3 tägigen Einsatz in Kargil geplant hatten. Wir wurden empfangen und begrüßt von Mr Gulzar. Ich startete am Montag bei REWA. Therapiezentrum und "Special Class" befinden sich Tür an Tür in der Munshi Habibullah Mission School. Somit hatte ich nicht nur die Gelegenheit die "Special Class" kennenzulernen, sondern auch in das Therapiezentrum hineinzuschauen. Nun freue ich mich hier auf die Zeit in Kargil, die Zeit in der "Special Class", die Schüler/innen und die Mitarbeiter.

 

Bericht von Heilerziehungspflegerin Kristin Spiesswinkel

 

Spenden über PayPal hier:

Donations with PayPal here:

Renovierung im RAC Leh abgeschlossen!

Ladakh-Hilfe e.V.
An der Schiessmauer 53
89359 Koetz, Germany

 

Tel.: +49 8221 273802
Fax: +49 8221 273706

E-Mail  

kinder(add)ladakh-hilfe.de

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Ladakh-Hilfe e.V.