Children need hope, they need REWA
Children need hope, they need REWA

Super Abschlußbericht von PT Anni Uhlemann!!

Anni´s Abschlussreport

 

Manchmal sind die Dinge nicht so wie wir sie uns vorgestellt haben, sondern sogar noch viel besser!

 

Wenn ich jetzt zum Abschluss auf meine Zeit bei REWA zurückblicke, habe ich das Gefühl es wurde einmal mit dem Finger geschnipst.
Es ging alles so schnell vorbei, dass ich Angst habe hier nicht genug aufgenommen oder weitergegeben zu haben,  zu wenig genossen und gar nicht wirklich im Jetzt gelebt zu haben, sondern viel mehr in einem unwirklichen Traum.


Wirklich realisieren werde ich die Zeit und was man alles erlebt hat wahrscheinlich erst wieder zurück Zuhause in Deutschland, wo einen der Alltagstrott wahrscheinlich schneller als man denkt in Gedanken und Träume an die Zeit hier oben in Ladakh zurückbringen wird.


Aber ich denke, dass das ein sehr gutes Zeichen ist, denn ich bin hier auf jeden Fall noch nicht fertig und es wird auch nicht lange brauchen, dass ich den Wunsch verspüre hierher zurück zu kehren!


Und außerdem: wer lebt denn nicht gerne in seinen schönsten Träumen und realisiert später, dass es definitiv keiner war?! :)

 

Ich bin als Freiwillige hierhergekommen, um mein gerade frisch erlerntes Wissen und die Ideen, die ich aus meiner Ausbildung mitgebracht habe, in dem Projekt zu vermitteln und einfließen zulassen. Das ist mir auf Grund dessen, dass ich sofort mit aufgenommen und akzeptiert wurde, auch super gelungen. Aber nicht nur ich konnte ein wenig für REWA bewirken, sondern REWA mit seinen Mitarbeitern, Kindern und der Menschlichkeit die hier in jeder kleinsten Ecke zu spüren ist, haben auch sehr viel bei mir bewirkt.


Ich werde vieles mit nach Hause nehmen! (Sowohl auf persönlicher als auch auf Arbeitsebene): Gedanken, Ideen, Liebe, Inspirationen, traumhaftschöne Erinnerungen, neue Vorsätze, unvergessliche Eindrücke.. und eine Menge neuer Freunde.

 

In dem Buch Peter Pan, von James M. Barrie, fragt Peter Wendy kurz bevor sie nach Niemalsland aufbrechen:


,,Möchtest du gleich ein Abenteuer erleben oder lieber erst Tee trinken?"


 Ich gebe euch den Tipp: Lasst die Tasse Tee zu Hause stehen und stürzt euch in euer Indien Abenteuer! Vielleicht ja sogar als Freiwillige bei REWA, was ich euch nur empfehlen kann da es euch um viele unvergessliche Momente, Eindrücke und Begegnungen bereichern wird! Und außerdem: Tee bekommt ihr hier in Indien eh genug!;)

Spenden über PayPal hier:

Donations with PayPal here:

Like this pic?

Ladakh-Hilfe e.V.
An der Schiessmauer 53
89359 Koetz, Germany

 

Tel.: +49 8221 273802
Fax: +49 8221 273706

E-Mail  

kinder(add)ladakh-hilfe.de

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Ladakh-Hilfe e.V.